Mehr, höhere und längere Freiheitsstrafen: Der Trend wirkt sich in den Gefängnissen aus

“Im Vergleich zu vor dreissig Jahren sitzen in der Schweiz mehr Leute im Gefängnis. Das hat auch politische Gründe.”

Aus einem Bericht von Gaudenz Wacker (SRF):

“Waren vor 30 Jahren noch 68 Menschen auf 100’000 Einwohner inhaftiert, so sind es aktuell 82. Dies, weil die Strafen härter geworden seien, sagt Strafrechtsprofessor Jonas Weber von der Universität Bern.

Er sieht namentlich drei Gründe: «Erstens haben wir Freiheitsstrafen, die tendenziell länger werden. Zweitens haben wir eine längere Dauer im Massnahmenvollzug, das betrifft Verwahrungen und Behandlungsmassnahmen. Und drittens wird die bedingte Entlassung eher zurückhaltender gewährt als noch vor 20 Jahren beispielsweise.» (…)”

Der Artikel basiert auf einer Medienmitteilung des Bundesamts für Statistik vom 5.2.19.

Siehe hierzu auch den Artikel “Le nombre de détenus en Suisse a augmenté de 50 % en trente ans”.

Artikel drucken

Tags :

Lascia un commento